Lane Of Lion

Pop

Wenn in Berlin-Neukölln drei Mädels in einem Haus aufwachsen, schwingen pure Harmonie und wortloses Verständnis in jedem Ton ihres Indie-Folk-Pop mit. Anfang 2010 legen die Schwestern Alicia und Luca Ephan gemeinsam mit ihrer Cousine Lara Wojtkowiak los und probieren sich im heimischen Proberaum der Eltern fernab von ihrem bis dahin klassischen Musikunterricht an neuen Instrumenten aus. Unter Einfluss von den verschiedensten Künstlern wie den Beatles, Nelly Furtado, Florence and the Machine, Lana Del Rey oder Paramore reifen die anfangs noch unter `Welpenschutz´ belächelten Mädchen zu souveränen Musikerinnen heran. Sie kreieren von handgemachter Gitarrenmusik mit butterweicher Zweistimmigkeit bis hin zu unerwartet kraftvollen Rocksongs einen erstaunlich breiten Sound, mit dem sie sich in der Berliner Musikszene immer mehr Bekanntheit erspielen. Dabei überraschen die drei nicht nur mit ihren facettenreichen Songs, sondern stechen auch durch ihre selbstgeschneiderten Bühnenoutfits heraus und werden von verschiedenen Bassisten unterstützt. Im Sommer des Jahres 2016 feiert die Band mit einem ausverkauften Konzert im Privatclub den Release ihres Debutalbums „Topsy-Turvy“, welches in den H.O.M.E Studios in Hamburg in Zusammenarbeit mit Franz Plasa entstand. In Eigenregie produzierte Musikvideos folgen, der Clip zum Titelsong des Albums wird für den LISTEN TO BERLIN Award nominiert. Experimentierfreudig, jedoch nicht planlos, selbstbewusst und doch nicht abgehoben, zuckersüß, aber nicht langweilig sind nur ein wager Beschreibungsversuch für den Mix aus eingängigen, manchmal aber auch erfrischend unerwarteten Ideen von Lane of Lion.

Bands mit ähnlichen Genres

Zurück

Copyright 2018 - Kulturtänzer e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok, alles klar!